Deftiges Mischbrot mit Lievito Madre

6K

Mögt ihr auch gerne rustikale und deftige Brote? Dieses simple Mischbrot ist da genau das richtige! Es entstand aus eine Mischung aus halbvollen Packungen Mehl, die überall in der Küche herumstanden und die einfach wegmussten. Verarbeitet habe ich hier kräftiges Weizenruchmehl, Weizenvollkorn und Roggen. Wer einen starken Kontrast zum Alltagsbrot mag, ist mit diesem Mischbrot gut beraten. Es ist nicht besonders raffiniert oder sonst wie glamourös. Es schmeckt aber einfach wunderbar kräftig und ist eine gute Grundlage für ein ehrliches Käsebrot.

Ich hoffe, ihr genießt das Rezept trotzdem und weil ich gerade im Schablonenfieber bin, hat das Brot noch ein herziges Design bekommen, was wirklich schön gelungen ist.

Die Vorgehensweise ist genau wie IMMER: Lievito ansetzen, hochgehen lassen, Autolyseteig, Lievito und Salz dazu, dehnen, falten, Kühlschrank, Topf.

Pane Maggia - Rezept von Lievito Mamma

Wagt euch dran, es ist lecker und macht glücklich!

Kommt gut in die nächste Woche!


Amore per voi!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

5 from 1 vote

Deftiges Mischbrot mit Lievito Madre

Zutaten

Lievito Madre

  • 150 g aktiver Lievito Madre 30 g LM, 40 g Wasser, 80 g Mehl

Autolyseteig

  • 390 g Weizenruchmehl alternativ 1050er
  • 100 g Weizenvollkornmehl
  • 350 g Wasser

Hauptteig

  • Autolyseteig
  • 150 g Lievito Madre
  • 120 g Roggenmehl 1050
  • 150 g Wasser
  • 15 g Salz

Anleitungen

Lievito Madre vermehren

  • Morgens
    30 g Lievito Madre mit 40 g Wasser vermischen, mit 80 g Mehl verkneten, bis ein geschmeidiger Ball entsteht. Diesen über Tag abgedeckt gehen lassen, bis er sich verdoppelt hat.
    150 g aktiver Lievito Madre

Autolyseteig

  • Nachmittags
    Weizenvollkornmehl und Weizenruchmehl mit dem Wasser vermengen, bis sich alles gut miteinander vermischt hat. 1 Stunde zur Autolyse stehen lassen.
    390 g Weizenruchmehl, 100 g Weizenvollkornmehl, 350 g Wasser

Hauptteig

  • früher Abend
    Alle Zutaten für den Hauptteig in eine Schüssel geben und 10 Min. auf mittlerer Knetstufe verkneten.
    Den Teig in eine Schüssel geben und 3 Stunden bei Zimmertemperatur gehen lassen. In dieser Zeit alle 45 Minuten eine Runde dehnen und falten.
    Autolyseteig, 150 g Lievito Madre, 120 g Roggenmehl 1050, 150 g Wasser, 15 g Salz
  • Den Teig rund formen und in ein Gärkörbchen geben. 30 Minuten ruhen lassen, dann zur Gare in den Kühlschrank geben.

Backen

  • Morgens
    Den Ofen mit Topf und Deckel auf 250 Grad vorheizen.
    Den Teig auf ein Backpapier stürzen, mehrmals nur oberflächlich einschneiden.
    Mit dem Backpapier in den Topf heben, die Temperatur auf 210 Grad runter drehen und 45 Minuten mit Deckel backen, den Deckel abnehmen und weitere 5 Minuten fertig backen.
    Das Brot komplett auskühlen lassen und dann mit Butter genießen!

Join the Conversation

  1. Guten Morgen….

    Ich hatte noch Ruchmehl da, mich gewagt und dieses wunderbare Brot gebacken. Wir sind alle restlos begeistert von diesem Rezept. Das wird definitiv nochmal gebacken. Nur beim Roggenmehl habe ich statt 1050 wie angegeben das 1150 verwendet, weil vorrätig.

    Vielen Dank liebe Lou für dieses Rezept.

    Liebe Grüße aus der Südpfalz
    Heike

    1. lievitomamma Author says:

      Heike, das hast du ganz richtig gemacht. Ich schreibe nicht immer hin, was man alternativ nehmen kann, weil es – ehrlich gesagt – für mich ganz selbstverständlich ist, daß wenn es kein 1050er Mehl gibt, das 1150er auch geht. Jeder Bäcker würde einem vielleicht was anderes erzählen… ja – vielleicht ändert sich dann da ein bisschen was am Geschmack oder so – aber am Ende ist doch wichtig, daß man Spaß hat, daß man beim Brotbacken nicht in Stress verfällt und daß man auch mal seine Reste aufbrauchen kann. Das geht total klar 🙂
      Alles liebe Dir!
      xo, Lou

    2. Ich glaube, es gibt Roggen 1050 in Deutschland gar nicht.

      1. lievitomamma Author says:

        Da hab ich was vertippt. Bitte 1150 nehmen!

  2. Buongiorno Lou, der Teig war ziemlich weich und ließ sich kaum richtig in Form bringen, obwohl ich mich genau an die angegebenen Mengen gehalten habe. Woran lag das? Gruß Silke

    1. lievitomamma Author says:

      Hi Silke, kann am Mehl liegen, kann am Wasser liegen. Da stecke ich nicht drin. Versuche doch das nächste Mal etwas weniger Wasser zu nehmen. Ca. 50 g weniger und guck mal, ob es dann besser geht.
      xo, Lou

      1. Danke. Ich backe es grad wieder. Und ja, es ist köstlich😊 Das Alltagsbrot übrigens auch!

        1. lievitomamma Author says:

          Das freut mich total!!

  3. Liebe Lou,
    Ich finde das Brot köstlich, so saftig und kräftig im Geschmack, ich hab es schon 3 x gebacken. Ja, der Teig ist weich, aber durch den runden Topf, in den ich das Brot stürze, geht es. Könnte ich zur Abwechslung auch Walnüsse ergänzen ca. 100 g oder was müsste ich dann noch beachten ? Liebe Grüße und danke für die tollen Rezepte.
    Elli

    1. lievitomamma Author says:

      Hi, klar kannst du den Teig noch ergänzen mit was auch immer du magst. Kräuter und / oder auch Nüsse sind kein Problem. Nüsse bitte vorher einige Stunden wässern. Dh. mit Wasser übergießen und mindestens 1 Stunde stehen lassen. Am besten über Nacht. Sonst saugen sie das Wasser aus dem Teig auf und dann wird das Brot trocken.
      Xo, Lou

  4. Susanne says:

    5 stars
    Hallo Lou,
    gebe ich den Teig direkt aus dem Kühlschrank in den Ofen oder muss er zuvor Zimmertemperatur annehmen? LG Susanne

    1. lievitomamma Author says:

      Hi Susanne, sowohl als auch. Du kannst es direkt aus dem Kühlschrank in den Ofen geben, oder auch erst nochmal Zimmertemperatur annehmen lassen.
      Das geht beides gut, je nach dem wie du Zeit hast und wieviel Platz du im Kühlschrank brauchst.
      xo, Lou

  5. Verena says:

    Ist die Backzeit mit 35+ 5 Minuten nicht etwas kurz. Mein Brot hatte nach dieser Zeit erst 80 Grad. Habe es bestimmt noch 15 Minuten länger backen müssen.

    1. lievitomamma Author says:

      HI Verena, ich glaube, das sollte 45 Minuten heißen 🙂 Habs korrigiert. 35 Minuten ist bei der Menge Mehl und Wasser schon etwas wenig.
      xo, Lou

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating




Like
Close
Lievito Mamma © Copyright 2022. All rights reserved.
Close

Newsletter

Melde dich an und erhalte exklusive Neuigkeiten 
rund um die Lievito Madre Rezeptwelt.