Boule mit gerösteten Kernen

5.9K

Immer wenn ich auf Instagram mal gefragt habe, was ihr euch an Rezepten wünscht, stand ein Körnerbrot immer ganz weit oben auf der Liste. Die Boule mit gerösteten Kernen ist die Antwort darauf. Das war ein prädestiniertes Rezept für den Neustart hier auf Lievito Mamma.

Boule mit gerösteten Kernen und Lievito Madre - Ein Rezept von Lievito Mamma

Luftig, locker, aromatisch

Die Boule mit gerösteten Kernen ist aus vielerlei Hinsicht besonders:

  1. Der Teig wird mit relativ viel Wasser gemacht, dadurch wird das Brot besonders saftig und locker.
  2. Die Kerne bringen noch zusätzlich Feuchtigkeit mit, weil sie vorher mit Wasser aktiviert wurden.
  3. Extra Aroma liefern die Kerne außerdem dazu, weil sie auch noch angeröstet wurden.

Ihr macht euch keine Vorstellung davon, wie gut das zusammen passt. Kerne erst rösten und dann wieder einweichen! Klingt komisch, ist aber so! Denn (ich habe es beim Sauerteigbrot mit Süßkartoffeln und Walnüssen schon einmal erwähnt) man sollte IMMER, wenn man Nüsse oder Saaten für Brote verwendet, diese vorher gut einweichen. Sonst rauben sie dem Brot die Feuchtigkeit. Und da ist es egal, ob diese vorher angeröstet wurden oder nicht. Also ran an die Pfanne!

Boule mit gerösteten Kernen - Rezept von Lievito Mamma

Eine Boule voller Kraft

Boule ist übrigens das französische Wort für Kugel oder Ball. Wenn ihr den Teig schön rund schleift, bekommt ihr nämlich diese wunderschöne Körnerkugel. Wenn ihr diese noch zusätzlich vor dem Backen in gerösteten Kernen wälzt, verleiht das ihnen eine extra Portion Kraft und Crunch. So ist das Brot von Außen knackig und von Innen soft und locker. Was will man eigentlich mehr?

Keine Angst vor dem ganzen Wasser

Das Rezept sieht relativ viel Wasser für die relativ wenige Menge Mehl vor. Aber ihr werdet merken, daß das Mehl das Wasser während des knetens sehr gut aufsaugt. Wenn ihr euch unsicher seid und euch lieber an diese Menge Wasser herantasten wollt, dann rate ich euch folgendes:

Bei Step 2 des Hauptteiges kommt das Einweichwasser der Kerne hinzu. Dies könnt ihr auch schluckweise dazu geben. Lasst die Maschine kneten und gebt ein bisschen Wasser dazu. Wenn das Mehl das ganze Wasser aufgesaugt hat und der Teig wieder geschmeidig ist, gebt ihr wieder etwas Wasser dazu. Das wiederholt ihr so lange, bis alles Wasser aufgebraucht ist. Der Teig sollte sich am Ende gut von der Schüssel lösen. Dann ist er perfekt. Dann verfahrt ihr weiter, wie im Rezept angegeben. Es ist wirklich kein Drama, man muss sich nur trauen!

Habt ihr eigentlich noch das dritte neue Rezept hier auf Lievito Mamma entdeckt? Das reine Roggenbrot kam in den Stories auch sehr gut an und weil so viele auch da nach dem Rezept gefragt haben, habe ich das gerne für euch dazu geschrieben.

Habt ganz viel Spaß beim backen der Boule mit gerösteten Kernen. Zeigt mir gerne auf Instagram wie es gelaufen ist.

Amore per voi!

5 von 3 Bewertungen

Boule mit gerösteten Kernen

Zutaten

Saatenmix

  • 150 g Samenmix Gut sind Sesam, Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, ganze Leinsamen
  • 200 g Wasser

Brotteig

  • 180 g aktiver Lievito Madre
  • 350 g Weizenmehl 550
  • 150 g Weizenvollkornmehl
  • 330 g Wasser
  • 15 g Salz

Anleitungen

Lievito Madre vermehren

  • Abends
    30 g zimmerwarmen Lievito Madre mit mit 50 g lauwarmen Wasser und 100 g Mehl vermischen und bis zum nächsten Morgen abgedeckt stehen lassen, bis sich der Lievito verdoppelt hat.

Anrösten der Kerne

  • Abends
    Die Kerne in eine Pfanne geben und sachte anrösten, bis sie einen schönen Duft abgeben und sie goldbraun schimmern.
  • Anschließend die Kerne abkühlen lassen und in ein Glas füllen. 2 EL weg nehmen und zur Seite stellen. Den Rest mit 200 ml Wasser übergießen und über Nacht (oder mindestens 1-2 Stunden) stehen lassen.

Hauptteig

  • Vormittags
    Für den Hauptteig das Mehl und Wasser sorgfältig vermischen und 30 Minuten stehen lassen. Die Kerne über ein Sieb abseien und das Einweichwasser auffangen!
  • Anschließend den Lievito Madre, das Einweichwasser der Kerne und das Salz zum Teig hinzugeben. 2-3 Minuten sorgfältig verkneten und wieder 30 Minuten stehen lassen.
    Wer sich hier erst herantasten möchte, gibt das Einweichwasser schluckweise zum Teig dazu und lässt diesen Schluck erst einmal sorgfältig einkneten. Wenn der Teig wieder geschmeidig ist, kommt der nächste Schluck dazu usw. bis das Wasser aufgebraucht ist.
  • Nun die Kerne hinzugeben und wieder gut verkneten.
  • Den Teig abdecken und 4 Stunden bei Zimmertemperatur gehen lassen. In dieser Zeit 3 mal Dehnen und Falten (ca. alle 45 Minuten).
  • Abends
    Den Teig auf eine leicht feuchte Arbeitsfläche geben und zu einer straffen Kugel formen. In ein Gärkörbchen legen und nochmals 30 Minuten ruhen lassen. Den Gärkorb nun in den Kühlschrank geben und bis zum nächsten Nachmittag gehen lassen.

Backen

  • Einen gusseisernen Topf mit Deckel in den Ofen stellen und 20 Minuten auf 250 Grad aufheizen.
    Das Brot erst kurz bevor es in den Ofen kommt auf ein Backpapier stülpen, mit Wasser besprühen und mit den übrigen angerösteten Kerne bedecken. Einmal kreuzweise einritzen und mitsamt des Backpapiers in den heißen Topf übertragen.
    Den Deckel wieder auflegen und die Ofentemperatur auf 230 Grad reduzieren. Das Brot 30 Minuten mit Deckel, dann weitere 5 Minuten ohne Deckel ausbacken, bis es hohl klingt.
    Gut auskühlen lassen und genießen!
Keyword: Lievito Madre, Sauerteigbrot

Join the Conversation

  1. Auch wenn meine Boule noch nicht fertig ist, muss ich hier schon mal eben loswerden, dass der Duft der Kerne einen schlicht weg umhaut! Soooo lecker 🤤
    Ich bin schon ganz gespannt, wie es schmecken wird, muss mich aber leider noch ein wenig gedulden 😅
    Auf jeden Fall schon einmal ein dickes Dankeschön für das Rezept 🥰👍🏼

    1. lievitomamma Author says:

      Hallo Frauke,
      das ist wirklich ein toller Duft!! Ich liebe das auch sehr!
      Ich hoffe, dir hat das Brot geschmeckt!
      xoxo, Lou

      1. Ja, allerdings! Das Brot hat so großartig geschmeckt, dass ich es jetzt schon zum dritten Mal backe. Wir lieben es! 🥰

        1. lievitomamma Author says:

          Das freut mich sehr!!!

  2. Bei mir gerät der Teig zu flüssig. Kann keine Kugel formen. Ich „gieße“ den Teig auf des Backpapier, das Brot ist klasse! Schmeckt prima ist aber weit entfernt von einer Kugel, was mache ich falsch?

    1. lievitomamma Author says:

      Hallo Rolf,
      du machst gar nichts falsch 🙂 Wenn man besonders weiches Wasser hat, dann passiert es oft, daß Teige sehr viel weicher werden, mit der angegebenen Menge Wasser. Wenn du die Boule lieber gut formen möchtest, dann nimm etwas weniger Wasser. Versuche mal 50 g weniger Wasser zu verwenden und schau, ob sich das für dich besser eignet.
      Liebe Grüße
      Lou

  3. Christina says:

    Liebe Lou, ich habe die Boule schon 2-3 mal gemacht und sie ist ein Traum! Danke für dieses und die vielen anderen tollen Rezepte – Nachbildungen nach probiere ich sie alle mal 🙂

    1. lievitomamma Author says:

      Liebe Christina, das freut mich wirklich sehr! Vielen Dank für deine lieben Worte und ich wünsche dir weiterhin ganz viel Freude beim Backen! xoxo

  4. 5 stars
    OH MEIN GOTT!!!
    Wenn ich größere Buchstaben schreiben könnte – würde ich. Es ist dermaßen lecker!
    Ist zwar viel zu flüssig (wir haben auch weiches Wasser) aber ich wollte beim ersten mal nicht herumexperimentieren.
    Vielen Dank!

    1. Vor lauter Begeisterung den Satz nicht vollendet aber ich hoffe, man kann es verstehen.

      1. lievitomamma Author says:

        🙂 Kein Problem 😉

    2. lievitomamma Author says:

      Elena! Danke für dein Feedback!! Bei der Wassermenge kann es sein, daß ihr vielleicht etwas weicheres Wasser habt als wir.
      Da ist es kein Problem, die Wassermenge nochmal anzupassen bis es klappt 🙂
      xoxoxoxo

  5. 5 stars
    Liebe Lou, ich habe lange nach Lievito Madre Rezepten gesucht, nachdem ich meine vor einigen Wochen an den Start bekommen habe. Und ich bin total glücklich, dass ich hier gelandet bin! Deine Rezepte sind übersichtlich, alltags- und familientauglich und gelingen super – ich backe seitdem durchgängig abwechselnd alle durch 😂
    Die Boule ist sensationell und wird von der ganzen Familie geliebt. Ich lasse nur inzwischen ein wenig Wasser weg, sonst bleibt der Teig am Tuch im Gärkorb kleben und läuft breit.
    Herzliche Grüße von Julia

    1. lievitomamma Author says:

      Hach Julia, ich freue mich so sehr über dein Feedback! Es gibt kaum was Schöneres als zu wissen, daß ihr euer selbst gebackenes Brot so feiert!

  6. 5 stars
    Ich habe aus dem Teig Brötchen gemacht, funktioniert auch super! Die Körnerboule ist unser Lieblingsbrot, mein Mann isst aber lieber Brötchen als Brot, deshalb …
    Ich liebe deine Rezepte!

    1. lievitomamma Author says:

      Ach Monika, vielen Dank für das Feedback. Ich freue mich so sehr, wenn ihr Freude beim Backen und genießen habt!
      xoxo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating




Like
Close
Lievito Mamma © Copyright 2021. All rights reserved.
Close